News ohne Grenzen.

Aufsteiger aus Friesland ist die große Überraschung

Eredivisie: Außenseiter Cambuur Leeuwarden spielt erfrischenden Offensivfußball und hat mit Henk de Jong einen Trainer, der an Jürgen Klopp erinnert. Warum die Friesen die große Überraschung der Saison sind, lest Ihr hier bei uns.

„Europäisches Sprachensiegel“ für digitale Lernplattform aus der Grenzregion

„Europäisches Sprachensiegel“ für digitale Lernplattform aus der Grenzregion

Doppelte Auszeichnung für den „Arbeitsmarkt Nord“ (AMN): Gleich zwei Projekt-Bausteine des Interreg-Projekts der Ems Dollart Region (EDR) landeten beim Wettbewerb „Europäisches Sprachensiegel“ unter den drei ausgezeichneten Initiativen. Sieger wurde das „Arbeitsmarkt Nord“-Projekt „Digi+“, das sich neben der Anerkennung über 5.000 Euro Preisgeld freuen darf.

Schreck in der Nacht: Eines der schwersten Erdbeben in der Provinz Groningen

Schreck in der Nacht: Eines der schwersten Erdbeben in der Provinz Groningen

Ein starkes Erdbeben in der Provinz Groningen ließ Montagnacht viele Menschen aus dem Schlaf aufschrecken. Mit einer Stärke von 3,2 auf der Richterskala war es eines der schwersten überhaupt in der nördlichen Grenzregion. Das Epizentrum befand sich in der Nähe von Garrelsweer, zwischen Groningen und Delfzijl. Das Beben erstreckte sich bis in den Dollart und war auch in der Stadt Groningen spürbar.

Ohne Grenzen TV

Ohne Grenzen TV: Niederländisch lernen, Duits leren

In dieser Folge unserer TV-Serie „Ohne Grenzen“ geht es um das Thema „Nachbarsprache“ („Buurtaal“). Dabei werfen wir einen Blick auf das zweisprachige Online-Lehrmodul „Digi+“, das bereits im Unterricht der Grundschulen eingesetzt werden kann, um Sprachkenntnisse zu vermitteln. Außerdem in der Sendung: Karel Groen, Geschäftsführer der Ems Dollart Region, schaut im Interview voraus auf die künftige grenzübergreifende Zusammenarbeit. Und in unserer Rubrik „Namensvetter“ erfahren wir, wie groß die Unterschiede zwischen dem niederländischen Meppen und dem deutschen Meppen sind. Da es sich um die letzte Folge „Ohne Grenzen“ der dritten Staffel handelt, blicken wir etwas wehmütig noch einmal zurück auf viele unterhaltsame Momente unserer TV-Serie.

Aktuelles

„Europäisches Sprachensiegel“ für digitale Lernplattform aus der Grenzregion

„Europäisches Sprachensiegel“ für digitale Lernplattform aus der Grenzregion

Doppelte Auszeichnung für den „Arbeitsmarkt Nord“ (AMN): Gleich zwei Projekt-Bausteine des Interreg-Projekts der Ems Dollart Region (EDR) landeten beim Wettbewerb „Europäisches Sprachensiegel“ unter den drei ausgezeichneten Initiativen. Sieger wurde das „Arbeitsmarkt Nord“-Projekt „Digi+“, das sich neben der Anerkennung über 5.000 Euro Preisgeld freuen darf.

Aufsteiger aus Friesland ist die große Überraschung

Eredivisie: Außenseiter Cambuur Leeuwarden spielt erfrischenden Offensivfußball und hat mit Henk de Jong einen Trainer, der an Jürgen Klopp erinnert. Warum die Friesen die große Überraschung der Saison sind, lest Ihr hier bei uns.

„Europäisches Sprachensiegel“ für digitale Lernplattform aus der Grenzregion

Doppelte Auszeichnung für den „Arbeitsmarkt Nord“ (AMN): Gleich zwei Projekt-Bausteine des Interreg-Projekts der Ems Dollart Region (EDR) landeten beim Wettbewerb „Europäisches Sprachensiegel“ unter den drei ausgezeichneten Initiativen. Sieger wurde das „Arbeitsmarkt Nord“-Projekt „Digi+“, das sich neben der Anerkennung über 5.000 Euro Preisgeld freuen darf.

Niederlande wieder Hochrisikogebiet: Das sind die Folgen

Deutschland wird die Niederlande und Belgien ab dem 21. November wieder als Hochinzidenzgebiet einstufen. Dies hat Konsequenzen für den Grenzverkehr. Es gibt keine Grenzkontrollen, aber es gilt wieder eine Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht! Worauf Sie in den kommenden Wochen achten müssen…

Schreck in der Nacht: Eines der schwersten Erdbeben in der Provinz Groningen

Ein starkes Erdbeben in der Provinz Groningen ließ Montagnacht viele Menschen aus dem Schlaf aufschrecken. Mit einer Stärke von 3,2 auf der Richterskala war es eines der schwersten überhaupt in der nördlichen Grenzregion. Das Epizentrum befand sich in der Nähe von Garrelsweer, zwischen Groningen und Delfzijl. Das Beben erstreckte sich bis in den Dollart und war auch in der Stadt Groningen spürbar.

NOORD360 auf YouTube!

So bleibst Du immer auf dem Laufenden und verpasst keine News!

NOORD360 ist ein grenzübergreifendes Nachrichtenportal für die Ems-Dollart Region!

Folge uns

Uns findet man auch auf sozialen Netzwerken!

Über NOORD360

Willkommen bei NOORD360, dem niederländisch-deutschen Infoportal im Gebiet der Ems Dollart Region. Fragen Sie sich auch öfter, welche Themen die Menschen auf der anderen Seite der Grenze bewegen? Oder interessiert es Sie, wie bestimmte Themen bei den niederländischen Nachbarn beurteilt werden? Oder wollen Sie einfach nur ein Konzert auf der anderen Seite der Grenze besuchen? Falls Ihnen bisher die Informationen fehlten, sind Sie jetzt bei uns richtig. Wir schauen nicht nur bis zur Grenze, sondern darüber hinaus – unser Blickwinkel hat also 360 Grad.
Unser Kerngebiet mit Berichten und Infos besteht aus den niederländischen Provinzen Groningen, Fryslân und Drenthe sowie aus großen Teilen des deutschen Weser-Ems-Gebietes. NOORD360 veröffentlicht zwar auch eigene Artikel, verlinkt aber hauptsächlich auf Nachrichten aus anderen Medien, die für die Bewohner auf beiden Seiten der Grenze relevant und interessant sind. Damit können wir relevante Infos zu Ihrem Nutzen filtern und inventarisieren.
Kurzum: Nachrichten und Infos enden nicht mehr an der Grenze – künftig können Sie sich umfassend über Geschehnisse im kompletten Gebiet der Ems Dollart Region informieren.
Auf unserer Webseite können Sie neben den aktuellen News auch die Folgen der niederländischen-deutschen Infotainment-Sendung “Ohne Grenzen” sehen. Und in unserem Veranstaltungskalender sehen Sie, wo und wann besondere Veranstaltungen in der Region stattfinden.

Ohne Grenzen 2.0

NOORD360 ist Teil des INTERREG-Projekts “Ohne Grenzen 2.0”.
Ziel des Projektes ist es, den grenzübergreifenden Informations-Austausch zu stimulieren. Auf dieser Basis des gegenseitigen Verständnisses können kulturelle, gesellschaftliche und wirtschaftliche Verbindungen entstehen bzw. weiter verbessert und ausgebaut werden.
Dabei soll umfassend über Gemeinsamkeiten und Unterschiede, aber auch über aktuelle gesellschaftliche, wirtschaftliche, kulturelle und politische Geschehnisse informiert werden.

Wo gibt es hinsichtlich der Informationen bisher noch Barrieren?

Derzeit fehlt es den Bürgern in der Grenzregion oft an Wissen und aktuellen Informationen darüber, was auf der anderen Seite der Grenze geschieht. Denn sowohl die traditionellen Medien als auch soziale Medien sind häufig ausschließlich auf ihr Verbreitungsgebiet gerichtet. Nachrichten aus anderen Landkreisen oder aus niederländischen Provinzen finden dort oft keine Erwähnung – und das, obwohl sich berichtenswerte Ereignisse bisweilen nur einige Kilometer entfernt abspielen.
Förderung
Ermöglicht wird die Umsetzung des Projektes „Ohne Grenzen 2.0“ durch Förderung im Rahmen des INTERREG V A-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und von der Provinz Drenthe sowie vom Niedersächsischen Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung. Lead Partner des Projektes ist die Ems Dollart Region (EDR).